Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten aus der Branche, unsere Publikationen sowie  Hinweise auf Veranstaltungen.


Neue Meister für Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik

Die frischgebackenen Industriemeister für Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik mit einem ihrer Dozenten. © Gabriela Schulz
Die frischgebackenen Industriemeister für Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik mit einem ihrer Dozenten. © Gabriela Schulz

Das sind sie: die ersten Industriemeister für Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik in Deutschland! Mitte Mai haben sie ihre Abschlussprüfung an der IHK in Regensburg erfolgreich absolviert. Wir gratulieren herzlich und sind auch ein bisschen stolz auf uns.

 

Vor 10Jahren hat das Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller (BBF) den ersten Anlauf gestartet, eine adäquate Fortbildungsmöglichkeit für den Beruf Verfahrensmechaniker/-in in der Steine-Erden-Industrie in der Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse einzurichten. Nicht ganz einfach, angesichts der wenigen und zudem sinkenden Ausbildungsstellen in der Branche. Trotz allen anfänglichen Schwierigkeiten ist das BBF weiter dran geblieben. Im Laufe der Jahre kamen der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie, der Bundesverband Mineralische Rohstoffe und der Deutsche Asphaltverband sowie Vertreter den einschlägigen Berufsschulen als Mitstreiter hinzu. Der Kreis der

potenziellen Anwärter wurde dadurch größer und gemeinsam mit den Eckert-Schulen, eine der größten privaten Bildungseinrichtungen Deutschlands, konnte diese bundesweit einmalige Fortbildung schließlich doch noch angeboten werden. Die erste Teilnehmer gingen im September 2018 an den Start.

 

Der Basislehrgang (BQ-Teil) kann deutschlandweit an einem der knapp 50 Standorte der Eckert Schulen in Vollzeit, Teilzeit oder Fernlehre absolviert werden – anschließend geht es in Vollzeit nach Regensburg, wo die handlungsspezifische Qualifikation (HQ-Teil), die auch den branchenspezifischen Part umfasst, en bloc unterrichtet wird.  Appartements, Mensa und Freizeitmöglichkeiten auf dem Campus in Regenstauf sorgen für eine bequeme Unterbringung und die passende Lernumgebung.

 

Der nächste Kurs geht im September los. Informationen gibt es auf der Homepage der Eckert-Schulen.

Nachwuchspreis Betonbauteile 2018

Foto: © photodesign_buhl
© photodesign_buhl

 Am 19. Februar 2019 wurde im Rahmen der Abendveranstaltung der 63. BetonTage im Hotel Maritim in Ulm der Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 verliehen. Insgesamt fünf Auszubildende der Betonfertigteil- und Betonwerksteinbranche wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung ausgezeichnet. Gramatiki Satslidis, Geschäftsführerin vom Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF), Ostfildern, und Peter Möller, Geschäftsführender Vorstand der Eberhard-Schöck-Stiftung (ESST), Baden-Baden, gratulierten den jungen Erwachsenen zu ihrem Erfolg und überreichten ihnen jeweils eine Urkunde und eine Geldprämie . In diesem Jahr durften sich die Preisträger auch über eine Einladung zu einer Betriebsbesichtigung bei der Albert Regenold GmbH, Bühl, und der Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden, sowie zur nächsten Studienreise des Berusförderungswerks im Jahr 2020 freuen.

 

Der Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 ging an (v. l. n. r.):

 

Richard Wegener

Norbert Wegener Handwerksmeister, Großpösna

Werksteinhersteller

 

Ian Gerstner

Kronimus AG, Iffezheim

Betonfertigteilbauer

 

Nils Christian

Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Heuchelheim

Betonfertigteilbauer

 

Sergej Fritz (Bundesbester)

Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Heuchelheim

Verfahrensmechaniker in der Steine-Erdenindustrie, Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse

 

Kevin Ridel

Josef Schnurrer GmbH & Co. KG, Weiden

Verfahrensmechaniker in der Steine-Erdenindustrie, Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Kostenlose AdA-Kurse

Mit dem Förderprogramm „Qualifizierung zukünftiger Ausbilderinnen und Ausbilder in Klein- und Kleinstunternehmen“ will das Bundes-ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Ausbildungs-potenzial von Klein- und Kleinstunternehmen stärken. Ein wichtiges Projekt im Rahmen dieser Initiative ist die Ausgabe von „AdA-Gutscheinen“. Mit ihnen soll bis Ende 2019 die Teilnahme an dem Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“(AdA) zur Vorbereitung auf die Prüfung im Rahmen der Ausbildereignungs-verordnung zu 100 % gefördert werden. Dies umfasst sowohl die Lehrgangs- als auch die Prüfungsgebühren. Zielgruppe sind Ausbilder/innen, die in Unter-nehmen mit weniger als 50 Beschäftigte und einem Jahresumsatz kleiner 10 Mio. € tätig sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Mit der Durchführung wurde eine der größten privaten Bildungsunternehmen in Deutschland – die Eckert Schulen aus Regenstauf – beauftragt. Sie ermöglichen interessierten Unternehmen die kostenfreie Teilnahme am Lehrgang. Die Teilnehmer können wählen, ob sie den Kurs in Vollzeit, Teilzeit oder in Fernlehre an einem der rund 50 Standorte in ganz Deutschland belegen. Zusätzlich werden die Betriebe bei der Einrichtung und Besetzung eines Ausbildungsplatzes kostenlos unterstützt. Weitere Infos auf ada-gutschein.de.

DIHK ehrt besten Verfahrensmechaniker der Betonfertigteilindustrie

Ehrung bester Azubis der Verfahrensmechaniker vorgefertigte Betonerzeugnisse
Sergej Fritz und Christina Mersch, DIHK-Bereichsleiterin Ausbildung bei der Bestenehrung in Berlin; Foto: DIHK / Michael Ebner

Am 3. Dezember 2018 fand die 13. Nationale Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) im Maritim Hotel Berlin statt. Hier wurden die bundesweit besten Absolventen der dualen Ausbildung in Industrie, Handel und Dienstleistung ausgezeichnet. Grundlage bildeten dabei die Prüfungsergebnisse. Insgesamt 213 Azubis wurden dieses Mal
geehrt. Sie hatten ihre Prüfung mit „sehr gut“ bestanden. Mit dabei auch Sergej Fritz als Bundesbester im Ausbildungsberuf „Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie, Fachrichtung vorgefertigte Betonerzeugnisse“, der bei der Firma Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG in Heuchelheim seine Ausbildung absolviert hat (Video).

 

Rund 1.000 Gäste nahmen an den Feierlichkeiten teil – neben den Eltern, Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Berufsschullehrer, Bundestagsab-geordnete sowie Präsidenten und Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern. DIHK-Präsident Eric Schweitzer und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lobten in ihrer Festrede die außer-gewöhnlichen Erfolge der Jugendlichen und ihrer Ausbildungsbetriebe. 

Neuer Meisterkurs für Verfahrensmechaniker/innen in der Steine-Erden-Industrie

Gemeinsam mit den Eckert-Schulen, eine der größten privaten Bildungseinrichtungen in Deutschland, haben die Verbände der Baustoffe-, Steine- und Erden-Industrie die bundesweit einmalige Fortbildung "Industriemeister/in Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik " neu eingerichtet. Die ersten Teilnehmer gingen im September 2018 an den Start.

 

Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen Arbeitern und Management. Mit ihrem erlernten Fachwissen überwachen sie als Spezialisten verschiedene Produktionsabläufe im Betrieb, entscheiden über den Einsatz von Betriebs- und Produktionsmitteln und sorgen für die Einhaltung der Qualitäts- und Quantitätsvorgaben. Sie planen Arbeitsabläufe und haben dabei die Kostenentwicklung bestens im Blick. Mit der Aushändigung des Ausbildereignungsscheins (AdA-Schein) übernehmen die Absolventen zudem eine wichtige Rolle innerhalb der betrieblichen Personalentwicklung. Solche Fach- und Führungskräfte braucht die deutsche Roh- und Baustoffindustrie.

e

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Eckert-Schulen. Gerne stehen auch wir für Fragen zur Verfügung.


Mit BetonQuali zum Berufsabschluss

Fachkräftemangel und die Digitalisierung - zwei der Trends, die die Arbeitswelt in den nächsten Jahren vor enorme Herausforderungen stellen werden. Um dem entgegenzuwirken wird in der Betonindustrie im Rahmen des Forschungsprojektes „BetonQuali“ eine neuartige Qualifizierungsansatz entwickelt. Im Fokus stehen an- und ungelernte Mitarbeitende, denen über den Erwerb von Teilqualifikationen und u.a. den Einsatz digitaler Lernmedien berufsbegleitend und arbeitsprozessorientiert der Weg zum Berufsabschluss „Verfahrensmechaniker/in der Steine-Erdenindustrie“ in den Fachrichtungen „Vorgefertigte Betonerzeugnisse“ und „Transporbeton“ eröffnet wird.

 

Kontakt
Interessierte Unternehmen aus der Betonfertigteilindustrie können sich an das Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller wenden. Ansprechpartner ist Dominic Sturm, Tel. 0711-32732-323.

Weitere Informationen finden Sie unter www.betonquali.de