Aktuelles

Hier finden Sie Neuigkeiten aus der Branche, unsere Publikationen sowie  Hinweise auf Veranstaltungen.


Nachwuchspreis Betonbauteile 2020

v. l. n. r.: Kristin Bischoff, Berthold Vigh, Niklas Gödeke, Julian Heimbach und Uwe Sommer. © photodesign_buhl
v. l. n. r.: Kristin Bischoff, Berthold Vigh, Niklas Gödeke, Julian Heimbach und Uwe Sommer. © photodesign_buhl

Spitzen-Azubis ausgezeichnet


Ulm – Unter dem Motto „Concrete Future“ werden alljährlich auf den BetonTagen die besten Azubis der Betonfertigteilbranche geehrt. Am 18. Februar 2020 war es wieder soweit. Insgesamt drei Auszubildende wur-den für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung Im Rahmen der Abendveranstaltung im Hotel Maritim in Ulm mit dem Nachwuchspreis Betonbauteile 2019 ausgezeichnet. Uwe Sommer, Berufsförderungswerk für die Beton- und Fertigteilhersteller e. V. (BBF), Ostfildern, und Kristin Bischoff, Eberhard-Schöck-Stiftung (ESST), Baden-Baden, gratulierten den jungen Erwachsenen zu ihrem Erfolg. BBF-Vorsitzende Sommer sprach den ehemaligen Auszubildenden seine Anerkennung aus: „Wir brauchen dringend ausreichend qualifizierte Fachkräfte, um die Wettbewerbsfähigkeit unserer Branche zu erhalten. Junge, fähige Leute wie Sie, die neue Ideen und frischen Wind in die Betriebe bringen und mit denen wir die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich bewältigen.“ Kristin Bischoff lobte die Jugendlichen für ihre herausragenden Leistungen. Am Beispiel von Julian Heimbach, der auch als bundesbester Betonfertigteilbauer von der DIHK in Berlin geehrt wurde, betonte sie wie wichtig ein positives Arbeitsklima dafür ist. „Erst in einem wertschätzenden und ermutigenden Umfeld, kann das ganze Potenzial der Auszubildenden voll entfaltet werden.“

 

Die Preisträger 2019 sind:


Julian Heimbach (Bundesbester)
Aicheler + Braun GmbH, Tübingen
Betonfertigteilbauer


Niklas Gödeke
Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Heuchelheim
Betonfertigteilbauer


Berthold Vigh
AL-Franken-Fertigteil GmbH, Ellingen-Stopenheim
Betonfertigteilbauer

 

Als Anerkennung für ihre positive Leistung erhielten die Preisträger neben einer Urkunde und einer Geldprämie über 500 € eine Einla-dung zu Betriebsbesichtigungen bei der Schöck Bauteile GmbH und dem Betonfertigteilwerk Albert Regenold GmbH in Bühl. 

DIHK ehrt besten Betonfertigteilbauer

Julian Heimbach, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages bei der nationalen Bestenehrung in Berlin.  Quelle: DIHK / Jens Schicke.
Julian Heimbach, Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages bei der nationalen Bestenehrung in Berlin. Quelle: DIHK / Jens Schicke.

 Am 9. Dezember 2019 war es wieder soweit: Zum 14. Mal fand in Berlin die jährliche Ehrung der bundesbesten IHK-Azubis statt. Mit dabei, Julian Heimbach, Aicheler + Braun GmbH, Tübingen, der als bundesbester Betonfertigteilbauer ausgezeichnet wurde.

 

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek überreichten den Preisträgern Pokale und Urkunden. Sie alle haben in ihrer Ausbildung herausragende Leistungen erzielt und in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf bundesweit die höchste Punktzahl erreicht – bei fast 300.000 Prüfungsteilnehmern in ganz Deutschland. Insgesamt gab es 206 Bundesbeste in 198 Ausbildungsberufen, da in einigen Berufen gleich mehrere Auszubildende die gleiche Punktzahl hatten.

Neuer Meisterkurs für Verfahrensmechaniker (m/w/d) in der Steine-Erden-Industrie

Gemeinsam mit den Eckert-Schulen, eine der größten privaten Bildungseinrichtungen in Deutschland, haben die Verbände der Baustoffe-, Steine- und Erden-Industrie die bundesweit einmalige Fortbildung "Industriemeister/in Aufbereitungs- und Verfahrenstechnik " neu eingerichtet. Die ersten Teilnehmer gingen im September 2018 an den Start.

 

Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen Arbeitern und Management. Mit ihrem erlernten Fachwissen überwachen sie als Spezialisten verschiedene Produktionsabläufe im Betrieb, entscheiden über den Einsatz von Betriebs- und Produktionsmitteln und sorgen für die Einhaltung der Qualitäts- und Quantitätsvorgaben. Sie planen Arbeitsabläufe und haben dabei die Kostenentwicklung bestens im Blick. Mit der Aushändigung des Ausbildereignungsscheins (AdA-Schein) übernehmen die Absolventen zudem eine wichtige Rolle innerhalb der betrieblichen Personalentwicklung. Solche Fach- und Führungskräfte braucht die deutsche Roh- und Baustoffindustrie.

 

Der Basislehrgang (BQ-Teil) kann deutschlandweit an einem der knapp 50 Standorte der Eckert Schulen in Vollzeit, Teilzeit oder Fernlehre absolviert werden – anschließend geht es in Vollzeit nach Regensburg, wo die handlungsspezifische Qualifikation (HQ-Teil), die auch den branchenspezifischen Part umfasst, en bloc unterrichtet wird.  Appartements, Mensa und Freizeitmöglichkeiten auf dem Campus in Regenstauf sorgen für eine bequeme Unterbringung und die passende Lernumgebung.

e

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Eckert-Schulen.