Ausbildungsinhalte

Was lernen die Azubis im Betrieb?

 

 

Typische Tätigkeiten

  • Anfertigen und Anwenden technischer Unterlagen
  • Herstellen und Einsetzen von Schalungen und Formen
  • Herstellen und Einbauen von Bewehrungen und Verstärkungen
  • Herstellen und Prüfen von Betonen und Vorsatzbetonen und Mörtel
  • Planen, Herstellen und Bearbeiten von Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien
  • Herstellen von Abdichtungen, Dämmungen und Schallschutz
  • Transportieren, Montieren, Verlegen, Versetzen und Verankern von Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien
  • Herstellen und Montieren von Befestigungen
  • Gestalten und Behandeln von Oberflächen von
    Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien
  • Be- und Verarbeiten sowie Verlegen von Platten aus Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien
  • Planen, Herstellen, Verlegen, Bearbeiten und Behandeln von Terrazzoböden und zementgebundenen geschliffenen Böden
  • Instandsetzen von Betonwerksteinen, Naturwerksteinen und Werksteinen aus künstlichen Materialien und von Terrazzi.


In der Ausbildungsverodnung gibt es ausführlichere Informationen.

 

Download
Ausbildungsverordnung_Werksteinherstelle
Adobe Acrobat Dokument 84.3 KB
Download
Änderungsverordnung_Werksteinhersteller.
Adobe Acrobat Dokument 33.2 KB